Über uns

Katrin Oldenburg, Kulturreferentin für Kinder- und Jugendarbeit und die Initiatorin Schwester Ingeborg Wirz , Geschäftsführerin der Stiftung der Ursulinen Duderstadt.

Das KulturKloster versteht sich als Förderer und Netzwerkpartner der schulergänzenden kulturellen Bildung im ländlichen Raum.

Wir schaffen Möglichkeiten für junge Menschen, ihre eigene Kreativität zu entdecken und sich vielfältig auszudrücken – über Kunst und Körpersprache, Musik und Klangsprache, Literatur und die eigene Fantasie.
Wer sich auszudrücken weiß, kann wahrgenommen werden, hat eine Stimme. Deshalb ist kulturelle Bildung auch ein wesentlicher Bestandteil der Persönlichkeitsentwicklung und Demokratiebildung.

Wir arbeiten eng mit Schulen zusammen, um Möglichkeiten zu schaffen, neue Projekte, Aufführungen, Ausstellungen oder Workshops durchzuführen. Oft ist im schulischen Ablauf dafür wenig Zeit, Material oder Raum vorhanden. Wir machen kreative Ideen und die Kultur der jungen Generation auch außerhalb der Schule sichtbar, um eine bessere öffentliche Wahrnehmung zu erreichen.
Wir schaffen vielfältige Rahmenbedingungen, damit junge Menschen ihre Kreativität und Potenziale entdecken und zeigen können, was in ihnen steckt.

Das KulturKloster ist 2017 auf Initiative der Stiftung der Ursulinen, insbesondere der Geschäftsführerin Schwester Ingeborg Wirz, und u. a. mit der Unterstützung der Stadt Duderstadt gegründet worden. Seit 2020 ist die Volkssolidarität Kinder- und Jugendhilfswerk Sachsen-Anhalt gGmbH Träger der Einrichtung. Die Leitung des Kulturklosters liegt bei der Kulturreferentin für Kinder- und Jugendarbeit Katrin Oldenburg.

  • Beraten
  • Talente entdecken und sichtbar machen
  • Kreativität fördern
  • Vernetzen
  • Impulse geben
  • Vermitteln
  • Begleiten
  • Stärken
  • Workshops organisieren
  • Raum und Material zur Verfügung stellen
    (Instrumente, Technik etc.)

UNSERE FÖRDERER UND PARTNER